Der Neumond am 13. September bringt die verinnerlichten Verbindungsenergien der bedingungslosen Liebe zurück in den Vordergrund des transzendenten Fühlens

Im goldenen Herzgewand brennen sich die Atlantis-Engelenergien in den geöffneten Quellfrequenzbereich der bewussten Annahme, dass das Seelenbewusstsein das Erinnerungsbewusstsein der Physis, somit die Körperwahrnehmung führt.
Die Ur-Inkarnation in Atlantis, als erste Berührung des Seelenblueprints mit der grobstofflichen Welt in einer Verkörperung, hat sich als Negativ-Aspekt in die Emotionalkörper vieler Zwillingsflammen-Paare eingebrannt.
Der derzeitige kosmische Reset über diesen Neumond, bringt auch in diesen Energiepunkten eine Erlösung von all dem inneren Chaos, Schmerz und Widerstand, dem das Energiesystem der Aurakörper in jener Inkarnation ausgesetzt war.
Der Herzausgleich des inneren Kindes klärt im Angebundensein einzig an das sinnliche Wahrnehmen in Vorfreude auf den Augenblick im Jetzt und Hier, des inneren Ausdrucks an die Lebendigkeit an das Leben und die Liebe selbst die Verstärkung der in den Energiekörpern angelegten Gaben.
Es ist die Leichtigkeit des nährenden Austausches der Herzquelle mit der Quelle von Allem was ist, was die Impulsfrequenz der fünfdimensionalen Erdung auf der irdischen, grobstofflichen Ebene verwurzelt.
Diese inneren Wurzeln, aus dem Herzchakra entsendet, bilden dabei das Grundgerüst, das Geflecht, hinein in die Umarmung mit der Urmutter (dem femininen Wirkprinzip) und dem Urvater (dem maskulinen Wirkprinzip) das Ursprungsprinzip der Einheit über die zuvor vollzogene innere Wandlung zu leben.
Das erweckte, fein getunte und sensitive Herzchakra lebt vom Erinnerungsfunken der Herzvision der Jesus-Energie.
Jener Sequenz der Stille, die den heiligen Gral als Ursymbol von Verbundenheit, Liebe, Freude, Einklang und Harmonie in die maskuline und feminine Herzenergie zurückführt, diese wieder vollkommen an die kosmische Durchlässigkeit anbindet.
Diese selbstlosen Prozesse gewähren eine Herzmanifestation über die innere Ausrichtung und den Fokuspunkt ohne Umwege im dreidimensionalen Raum, da die fünfdimensionale Verästelung des Herzmagneten nun über das Kronenchakra erfolgt.
Die Symptome der Reinigung für die Einbringung und Freilegung des kosmischen Herzkristalls dienen der bewussten Hingabe, die ein gleichzeitiges Loslassen an das innere So-Sein ermöglicht und begünstigt.
Nie war es so stark fühl-, wahr-, und annehmbar, dass die selbstlose Hingabe das Loslassen an das innere und höhere Sein bereits beinhaltet und die Quelle des Lebens über die Liebe stärkt und darauf Einfluss nimmt.
Auch, um die hohen Frequenzbereiche der sich Raum nehmenden Energien in das Körperbewusstsein einzubringen, es hindurchzuleiten, um die Physis in der Tiefentransformation zu unterstützen.

empfangen von Daniela Kistmacher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s