Die Ablehnung des eigenen Selbst in der Verbindung zum Zwillingsstrahl

Die Ablehnung des eigenen Selbst in der Verbindung zum Zwillingsstrahl

Die Annahme im Ankommen des eigenen Kerns bildet die Rückkehr in die bedingungslosen Schubkräfte des Soges, zurück in die Magnetspule der Angebundenheit an die Einheit mit dem Zwillingsstrahl.
Viele Erleben auf der äußeren, oft auch auf der inneren/emotionalen Ebene ein Verlust- und Trennungsgefühl, gepaart mit den Ängsten vor dem Loslassen und der vollkommenen Hingabe an die Tiefe und das fließende Losgelöstsein der göttlichen Spiegelung, dich sich hier ganz einbringen möchte.
Doch ist den meisten die Bandbreite dieser äußeren Trennung nicht vollkommen bewusst.
Da, wo Ihr steht, wie auch immer sich auf der individuellen Ebene die Trennungsphase in Eurem jeweiligen Leben präsentiert, liegt die Lösung, die tiefere Innensicht im energetischen Raum Eures Energie- und Chakrensystemes.
Ihr dürft in der Tiefe Eurer Herzannahme die nächsten Schritte auf dem Weg in die Vereinigung mit Eurem eigenen Herzen lernen, erfahren, annehmen, transzendieren.
Dies lange bevor der Zwillingsstrahl zunächst auf der emotionalen (gefühlten) Ebene der vervollkommneten Herzöffnung in das gemeinsame bewusste Erleben der Liebesschwingungen zurückkommt.
Hier habt Geduld mit den linearen Prozessen, dem was die äußere Welt dann, gemäß dem göttlichen Timing, ins Sein bringt.
Habt Geduld mit Euch selbst.
Denn die wahre Präsenz auf das göttliche Einlassen in diese Liebe löst mehr in Euch aus, dringt tiefer in Euren Kern, als Ihr Euch jemals hättet vorstellen können.
Ihr werdet über die eigene Euch dargebrachte Herzoffenbarung dazu aufgerufen, die „scheinbare“ Ablehnung des Zwillingsstrahles vollkommen zu integrieren, in jeden Winkel für die allumfassende Heilung einzulassen.
Dies ist die Spiegelung der jeweiligen Ablehnung der femininen bzw. maskulinen Energie, die Ihr nicht lebt, die Ihr noch noch nicht von allen Schattenthemen befreit habt.
Zunächst erschafft sich das eigene Selbst die holistische Ganzheit über die Rückkehr in den Kern des eigenen Wesens.
Hier trefft Ihr auf das innere Glühen all Eurer Wesensaspekte, die sich aus der Einheit der gemeinsamen Verbindung nähren, die der Zwillingsstrahl dann im Gegenzug spiegeln, in sich selbst integrieren, offenbaren und halten kann.
Hier ruht die Weisheit des Herzens in der Erfüllung aller Seins-Aspekte.
Eurer wahres Herzlicht und Heilpotenzial zu leben, eine Vorreiterrolle für den Herzaufstieg auf Mutter Erde zu übernehmen.
Euch so zu zeigen, wie ihr im Blueprint der Essenz der allumfassenden Einheit der höchsten Vision mit Eurem Zwillingsstrahl schwingt.
Eure jeweilige Verbindung zur höchsten heiligen Form des Prinzips der göttlichen Weiblichkeit und der göttlichen Männlichkeit vollkommen in den klaren, wahren und reinen Ausdruck des Erschaffens zu bringen.
Den Herzfokus auf den Dienst an und mit dieser Liebe beständig auszubauen und im vollkommenen Loslassen aller Erwartungen, Wünsche und Vorstellungen an die Einheit mit dem/der Geliebten, das Herzwesen in der Konzentration auf den Augenblick des Jetzt zu zentrieren.

© empfangen November 2015, Daniela Kistmacher

Wertschätzungsspenden von Herzen dankend, für meine hier im Blog kostenlos zur Verfügung gestellten Heilbotschaften, könnt Ihr gern senden:

VIA Paypal an sheba-eternity@web.de

VIA Bankverbindung

Daniela Kistmacher
IBAN:
DE27 8605 5592 1802 4330 62
BIC-/SWIFT-Code:
WELADE8LXXX

Bildquelle:

 

Das Merkaba-Feld der Zwillingsstrahlen

Die heiligen und göttlichen Strahlen des Merkaba-Feldes erschaffen ein neues Quantengitter innerhalb des Resonanzfeldes der Zwillingsstrahlen.
Die Integrationswellen und –impulse des Sternenstrahlennetzes innerhalb der Resonanzfelder, verknüpfen den Herzmagneten über den Ausgleich der bipolaren Ströme im Kronenchakra.
Dies geschieht nahezu parallel in beiden Seelenaspekten für die Anbindung und Verinnerlichung der Heilmission.
Hier strömen die göttlichen Impulswellen in die Frei- und Ganzwerdung von jeglichen Egoprozessen, die in der heilenden Umarmung des/der Herzgeliebten ruhen, alle Machtkämpfe in die verdichtete Ruhe des inneren Friedens mit dem inneren Kind zu versöhnen.
Hier legt sich die neue Formgebung und Gestaltwerdung der göttlichen Harmonie zwischen der maskulinen und femininen Energie ein.
Das innere Fühlen und Wahrnehmen der eigenen Herzessenz bringt die bedingungslose Herzquelle des göttlichen Essenzkernes in beiden Wesen zum Vorschein.
Das Gefühl und die Aussendungskraft des „inneren Spiegels“ ist so stark wie niemals zuvor.
Das Verweilen und Verinnerlichen in der eigenen Essenz des Wesenskernes in klarer und bedingungsloser Selbstliebe, bringt die jeweils gespiegelte Version des eigenen Seelen-So-Seins in die Transparenz des Herzens zurück.
Dieses endlose Spektrum der Annäherung weitet sich und dehnt sich in der beständigen Vertiefung, Klärung, Heilung und Reinigung dieser Liebe aus.
Alles ist anders, alles ist neu und inmitten des Empfangens der verwurzelten Hingabe an das Loslassen der göttlichen Instanz, dringt der allbewusste Herzfunke in das in beiden Seelenstrahlen erhöhte Bewusstseinsfeld ein.
Alles gestaltet die Einzigartigkeit der Präsenz dieser neuen, immensen, demütigen, bedingungslosen, transformierenden und doch geerdeten Tiefe, die sich hier vollkommen in den Fokus schiebt.
Das Gefühl im Halten der höchsten Liebesfrequenz dehnt die innere Nähe in unermessliche Tiefen der sich über den physischen Körper in alle anderen Körper ausdehnenden feinstofflichen Merkaba aus.
Die geometrische Struktur der magnetischen Herzresonanzfelder wird hier nochmals aufgebrochen, um es neu in das heilige System des Licht-Paradigma der 12-strangigen DNS zu initiieren.
Die Heilmission der höchsten Herzvision der Zwillingsstrahlen wird über die Ausrichtung auf den zentralen Mittelpunkt des Herzfokus in der feinstofflichen Anbindung beider Bewusstseinskerne in Erinnerung gebracht.
Die inneren Lernthemen und –aufgaben auf dem Weg dorthin bestätigen die höchste Weisung und verbinden hier über die 5-Körper-Verschmelzung die physische Wiedervereinigung in der 7. Phase in die vorherige Äther-Körper-Verschmelzung mit ein.

© empfangen 19.11.2015, Daniela Kistmacher

Das Merkaba-Feld der Zwillingsstrahlen

Das Merkaba-Feld der Zwillingsstrahlen

Die heiligen und göttlichen Strahlen des Merkaba-Feldes erschaffen ein neues Quantengitter innerhalb des Resonanzfeldes der Zwillingsstrahlen.
Die Integrationswellen und –impulse des Sternenstrahlennetzes innerhalb der Resonanzfelder, verknüpfen den Herzmagneten über den Ausgleich der bipolaren Ströme im Kronenchakra.
Dies geschieht nahezu parallel in beiden Seelenaspekten für die Anbindung und Verinnerlichung der Heilmission.
Hier strömen die göttlichen Impulswellen in die Frei- und Ganzwerdung von jeglichen Egoprozessen, die in der heilenden Umarmung des/der Herzgeliebten ruhen, alle Machtkämpfe in die verdichtete Ruhe des inneren Friedens mit dem inneren Kind zu versöhnen.
Hier legt sich die neue Formgebung und Gestaltwerdung der göttlichen Harmonie zwischen der maskulinen und femininen Energie ein.
Das innere Fühlen und Wahrnehmen der eigenen Herzessenz bringt die bedingungslose Herzquelle des göttlichen Essenzkernes in beiden Wesen zum Vorschein.
Das Gefühl und die Aussendungskraft des „inneren Spiegels“ ist so stark wie niemals zuvor.
Das Verweilen und Verinnerlichen in der eigenen Essenz des Wesenskernes in klarer und bedingungsloser Selbstliebe, bringt die jeweils gespiegelte Version des eigenen Seelen-So-Seins in die Transparenz des Herzens zurück.
Dieses endlose Spektrum der Annäherung weitet sich und dehnt sich in der beständigen Vertiefung, Klärung, Heilung und Reinigung dieser Liebe aus.
Alles ist anders, alles ist neu und inmitten des Empfangens der verwurzelten Hingabe an das Loslassen der göttlichen Instanz, dringt der allbewusste Herzfunke in das in beiden Seelenstrahlen erhöhte Bewusstseinsfeld ein.
Alles gestaltet die Einzigartigkeit der Präsenz dieser neuen, immensen, demütigen, bedingungslosen, transformierenden und doch geerdeten Tiefe, die sich hier vollkommen in den Fokus schiebt.
Das Gefühl im Halten der höchsten Liebesfrequenz dehnt die innere Nähe in unermessliche Tiefen der sich über den physischen Körper in alle anderen Körper ausdehnenden feinstofflichen Merkaba aus.
Die geometrische Struktur der magnetischen Herzresonanzfelder wird hier nochmals aufgebrochen, um es neu in das heilige System des Licht-Paradigma der 12-strangigen DNS zu initiieren.
Die Heilmission der höchsten Herzvision der Zwillingsstrahlen wird über die Ausrichtung auf den zentralen Mittelpunkt des Herzfokus in der feinstofflichen Anbindung beider Bewusstseinskerne in Erinnerung gebracht.
Die inneren Lernthemen und –aufgaben auf dem Weg dorthin bestätigen die höchste Weisung und verbinden hier über die 5-Körper-Verschmelzung die physische Wiedervereinigung in der 7. Phase in die vorherige Äther-Körper-Verschmelzung mit ein.

Bildquelle:

© Text empfangen November 2015, Daniela Kistmacher

Wertschätzungsspenden von Herzen, für meine hier im Blog kostenlos zur Verfügung gestellten Heilbotschaften, könnt Ihr gern senden:

VIA Paypal an sheba-eternity@web.de

VIA Bankverbindung

Daniela Kistmacher
IBAN:
DE27 8605 5592 1802 4330 62
BIC-/SWIFT-Code:
WELADE8LXXX

Portalenergien für den Neumond am 11.11.2015

In den kommenden Wochen, bis zur Wintersonnenwende am 22.12.2015, schwingen sich die höchsten jemals dagewesenen Portalenergien über die himmlische Führung auf der irdischen Ebene ein.
Die Vorboten haben wir bereits über die Portale im August und die kraftvollen letzten 3 Blutmonde erfühlen, erspüren, in uns aufnehmen können.
Nun geht es in die höchste Steigerung auf allen Ebenen.
Wir erfahren die Intensität der Selbsterkenntnis des eigenen Wesenskerns, um falsche Spiegelungen und Herzreflektionen zu erkennen, um diese in den Bewusstseinskern zu erhöhen und den Pfad in das auf allen verdichtete Erleben mit dem/der Herzgeliebten zu gehen.
Innerhalb der falschen Spiegelungen in der Anbindung an die wahre Essenz der Zwillingsflamme, erreicht die Frequenz des Magnetpoles des Echolotes über die Herzbänder im Kokon des gemeinsamen höheren Selbst nicht jene Undurchdringlichkeit.
Sie erreicht nicht jene Magie und Unverwechselbarkeit, in der sich nur der eine Abdruck des Innen der geliebten, energetisch identischen Seele nährt und erhöht.
Im Ankommen dieses heiligen Bewusstseins, gelingt es nun allen, von jeglichen karmischen Schnüren und Verstrickungen befreit zu werden.
Über die ständige Verinnerlichung der im Seelenkern nun aufsteigenden bewussten Lernthemen für die innere Wandlung, geht das Loslassen karmischer Partner und Gefährten hinein in die Frequenz jener sich nun gestaltenden Seelenverbindungen.
Jener Seelenverbindungen, die sich nicht länger von der Energie der Vergangenheit nähren, sondern im Fokus des Jetzt ruhen und sich hier in der Einswerdung immer tiefer ausrichten.
Die Körperlichkeit, mit all dem, was da ist und sich zeigt, wird in den Wunsch der höchsten Durchlässigkeit aller noch grobstofflichen Schichten aufgenommen.
Ihr werdet der Inbegriff innerhalb der Lösungs- und Auflösungsarbeit am eigenen Sein.
Im Seelenverband aller, vertieft die interkollektive Heilarbeit das Lösen von Traumata im globalen Wirk- und Lebensumfeld der Zwillingsstrahlen.
Besonders werden jetzt jene Verbindungsfäden in der Ahnenreihe der Akasha-Chronik gekappt und in das Netz der Liebe zurückgeführt und wieder eingebunden.
Als auch die im Erinnerungsfeld des Lebensortes und Lebensumfeldes eingespeisten uralten Abdrücke von Traumata, Kriegen, Ängsten und Nöten, werden in ihre Ursprungsform der verinnerlichten Form der höchsten Liebesfrequenz angebunden und in das neue Paradigma der universellen Licht-DNS eingebettet.
Dies über das sich beständig ausdehnende und göttliche Heilimpulse einbringende Zwillingsflammen-Paar.
Als auch die Einbringung über jede einzelne Seele, die Heilarbeit an Mutter Erde, den Leylinien, Kraftorten und Akupunkturpunkten über das Kronenchakra als kosmische Energie in das Chakrensystem der allumfassenden Ganzheit verinnerlicht.
Der Strukturwandel geschieht über die Aussöhnung und Erdung der Blockaden, bezüglich der Verwehrung der Verbindung zum Zwillingsstrahl.
Denn es ist die Herzeinheit, die nun in die Weisheit der höchsten Annahme mit allem, was ist, gezogen und hier verwurzelt wird.

© empfangen 10.11.2015, Daniela Kistmacher

Ätherische Herzanteilverschmelzung der 5 Körper

Ätherische Herzanteilverschmelzung der 5 Körper

Folgenden Text erhielt ich bereits im November 2015, doch spiegelt er jetzt die Wandlungsphase des Innen, als auch die Metamorphose des Aussen nochmals in jeder sich einschwingenden und einbringenden Nuance innerhalb der Anbindung an den Zwillingsstrahl wieder.

Der Countdown für die kymische Hochzeit und vollkommene Überwindung aller inneren Zweifel

Das einschwingende Sein der 888-Spirale, der Unendlichkeitsschleife in ihrer eindringlichsten Form und jener Wandlungsenergie, welche in den Portalen der Herzöffnung begann, nun  über die Herzausdehnung weiterfließt, schwingt sich in den neuen Anbeginn der Verinnerlichung der neuen Geburt des Wesenskernes im Zwillingsseelen-Selbst ein.
Es entsteht die Einzigartigkeit des geordneten Gleichgewichtes innerhalb der bisher chaotischen Energien im Wandlungstanz der femininen mit den maskulinen Herzanteileinbringung im jeweiligen gespiegelten Herzpol.
Sichtbare Veränderungen auf der äußeren Ebenen werden nun über das offene Vertrauen gegenüber der geistigen Welt, im Sein über das Herz und in die Transparenz des Außen eingebracht.
Die Unendlichkeitsschleife, innerhalb des eröffneten Herzlotus, nimmt sich ganz Raum, befreit sich hier von den letzten Zweifeln um die Erscheinungen und Prägungen der kymischen Hochzeit innerhalb der Energiekörper.
Alles kommt zusammen, alle Dinge speisen sich ein, lange bevor im Außen der zuvor erfahrene und innerlich durchlebte göttliche Plan im Blueprint der Seelen-DNS des Zwillingsflammen-Paares in die vollkommene Ganz- und Heilwerdung gefunden hat.
Über das Kronenchakra vollzieht sich innerhalb der göttlichen Matrix in unserem eigenen seelischen Erinnerungsfunken jene Durchlässigkeit als Vorahnung im inneren Feld, welches alle äußeren Felder in die Vorbereitung und nährende Impulsgebung des Herzens einbringt.
Die kymische Hochzeit erfährt nun ihre Vertiefung im trichterförmigen Netz des universellen Ausdrucks des eigenen selbstlosen Erschaffens im Schöpfungsmythos der androgynen Seeleneinheit.
Die Alchemie der 2 Wesen im Eins-Sein und der Wahrhaftigkeit des Herzfühlens konzentriert den kosmischen Atem in der implodierenden Sequenz, die als Kundalini- und Erderweckungskraft für die neue gewandelte aufgestiegene Erde fungiert.
Die inneren Visionen gewinnen an Beständigkeit, nähren den höchsten Raum der vollkommenen Integrierung der 5 Körper im heiligen Bewusstseinsfeld.
Innerhalb dieses Wissens sind im Kern der gelebten Einheit bis zur Verwirklichung und dem Eintritt auf der äußeren Ebene, keinerlei Bestätigungen auf der äußeren Erfahrungsebene mehr notwendig.
Das Herz der Einheit ist komplett an das höchste Ziel der inneren Weisung angebunden.

© empfangen November 2015, Daniela Kistmacher

Wertschätzungsspenden von Herzen dankend, für meine hier im Blog kostenlos zur Verfügung gestellten Heilbotschaften, könnt Ihr gern senden:

VIA Paypal an sheba-eternity@web.de

VIA Bankverbindung

Daniela Kistmacher
IBAN:
DE27 8605 5592 1802 4330 62
BIC-/SWIFT-Code:
WELADE8LXXX

Bildquelle:
http://i.huffpost.com/gen/1688758/thumbs/o-BUBBLE-UNIVERSES-facebook.jpg

Spirit Guides, Avatare, Walk-Ins, Entitäten außerhalb des Körpers und außersinnliche Wahrnehmung in der Zwillingsflammen-Verbindung

Das entzündete Feuer in der aufgesprengten lodernden Flamme das Anbeginns des Zwillingsstrahlenseins, bringt die Prophezeiung der Verbindungsebenen mit sich, wo alles mit allem verwoben ist.
Das Sein in seiner wahren Transparenz und Fülle erhebt und erfüllt alle Ebenen.
Die Spirit Guides (spirituelle Führer) leben im unsichtbaren Reich, sprechen über Waldelfen, Naturwesen und -geister, Luft-, Wasser-, Feuer- und Erdelementale mit der Hoheit jener Seeleneinheit, die das tiefe Erschaffen zum/zur innigen Geliebten erkoren hat.
Hier finden wir die Führung hin zur sinnlichen Komponente, aus welchem sich das innere So-Sein im überirdischen Himmel speist und hier die Kommunikationsebenen der Dichte im Erleben der verschiedenen Sphären zusammenführt.
Die Avatare sind die göttlichen Funken und energetischen Abbilder in ihrer reinsten Form der universellen Herrlichkeit, die sich in einer grobstofflichen Form bewegen können, ohne ihre überirdische Resonanz herunterfahren zu müssen.
Sie erscheinen als feinstoffliche Abdrücke innerhalb der göttlichen Matrix, verbinden die inneren Reiche von Atlantis, Lemuria und Shamballa im Herzen der Übereinkunft mit dem goldenen Frequenzstrahl der höchsten Meisterenergien.
Nehmen so auch in ihrer feinstofflichen, unsichtbaren Erscheinungsform Kontakt mit dem höchsten kristallinen Bewusstsein unserer Lichtseelen-DNS auf.
Sie unterweisen uns im Klären und Reinigen des inneren Weges hinein in die höchste Herzvision, ganz besonders in der Verbindung zum Zwillingsstrahl.
Walk –Ins prägen aus sich selbst heraus jene Seelenform, die in ihrer vollendeten Weisheit im Jetzt in einer grobstofflichen Form inkarnieren kann, um die verschiedenen Altersstufen (mit Beginn der Geburt in einen Körper) in der Zwillingsflammen-Verbindung selbst zu umgehen und direkt auf dem Pfad der höchsten Weisung ihren Dienst im Sein anzutreten.
So sind sie als Wanderer zwischen Zeit und Raum für kurze oder lange lineare Zeiträume im grobstofflichen Körper eingebunden.
Entitäten (Wesenheiten) außerhalb der Körperwahrnehmung zeigen sich als gefühlte Wesenseindrücke innerhalb der Energiekörper und in den tieferen Seelenschichten.
Sie können sich als intergalaktische außerirdische hohe und weisungsgebundene Frequenzenergien im 5. Wahrnehmungsraum in der erweiterten Form des 3. Auge-Chakras zeigen.
Somit dienen sie als für die Vorbereitung, sind Weggefährten innerhalb der Wandlungsphasen auf dem Weg zum Zwillingsstrahl.
Sie klären die Polaritäten, bereiten das Gefüge der verknüpften Herzstrahlen auf die höchste Form der äußeren Reunion vor, die dem vollkommenen inneren Feinschliff folgt.
Die außersinnliche Wahrnehmung, die über das Feld der telepathischen Resonanzverbindung, dem Herzsonar, in beiden Zwillingsstrahlen getriggert und über die Herzentfaltungsprozesse weiter vertieft wird, legt den Pulsar für die Übereinstimmung an die Prozesse der unsichtbaren Erlebnisfelder frei.
Die medialen Fähigkeiten im Fokus, als auch in der gespiegelten Ausdehnung ihrer Herzpräsenz, konzentrieren sich im Erscheinungsbild auf das Zentrum jener Gaben, die der eine im anderen erkennt und als Reflektor für die Offenbarwerdung zurücksendet.
Die außersinnlichen Eindrücke prägen den Pfad des inneren Seins und führen die majestätische Annahme der unsichtbaren Herzbänder in jene Prägung des Blueprints zurück, den sie nur in der allumfassenden Einheit potenzieren können.

© empfangen am 04.11.2015, Daniela Kistmacher