Rauhnachts-Energien für Januar 2016

Rauhnachts-Energien für Januar 2016

Herz- und Heilbotschaften für den 1. Monat des neuen Jahres

Die Frequenz der Stille legt sich im ersten Monat der Offenbarung der Quelle der heiligen Energien in die Dichte der Herzöffnung.
Alles Schwere wurde innerhalb der letzten 3 Monate des letzten Jahres über all die Portale, das neue Einbringen und Verankern der höchsten kosmischen Ströme im physischen und ätherischen Feld unseres Wesens eingebracht.
Wir begegnen uns selbst im höchsten Licht der Liebe, die wir über die Frequenz des inneren Glühens nun in allen Aspekten zum Ausdruck bringen.
In allen weltlichen Aspekten, in allen übergeordneten Aspekten der Zwischenwelt, als auch in der ätherischen Vernetzung in jene Ebenen und Dimensionen, wo die Sternensaat unsere Seelen zu Hause und geborgen sind.
Die wahre, unbändige und befreite Herzkraft des göttlichen Tanzes mit den inneren Elementen des universellen Lichtes strömt als immer wieder neue ausgerichtete Lebensimpulse durch unser vollkommen im Herzen geerdetes Sein.
Die indigene Verschmelzung der Herzpole des maskulinen und femininen Ausgleiches wurde abgeschlossen.
Die weibliche Urkraft wird zum Brennpunkt für die Rückkehr in die höchste Frequenz der Heilung von jeglichen Mustern, Anhaftungen, verzerrten Vorstellungen und Glaubensidealen der dreidimensionalen Welt des äußeren Tuns.
Jegliche Ikonisierung wird aufgehoben, jegliche Idealisierung des Vergleichens mit anderen (Aussen) wird aufgelöst.
Der wahre Kern der Präsenz entfaltet sich auf der Konzentration an der eigenen inneren Quelle der göttlichen Kraft und der Herzausrichtung.
So entstehen alle Dinge, in allen Lebensbereichen immer wieder neu.
Die Wandlung zeigt sich über das Jetzt und die vernarbten Wunden in der Seele heilen aus, werden geglättet und mit Licht angefüllt.
Nur auf diese Weise entfaltet sich die wahre Nächstenliebe, gelingt der innere Dienst in Demut an die Einzigartigkeit und das Verständnis der göttlichen Quelle.
Die höchste Geburt der Göttin im inneren Kern des Mannes, als auch die höchste Geburt des Gottes im inneren Kern der Frau findet die Essenz des Widerhalls in der Neugeburt des dritten Elementes des Segens der dreifaltigen Flamme.
Die Heilung bringt sich ein, ist untrennbar an den inneren Weg des Zwillingsstrahles gekoppelt.
Hier entsteht ein neuer Ausdruck des inneren Sehens, des Wirkens zwischen den Ebenen, der glasklaren, ungetrübten Anerkennung der Heilarbeit, die bereits in den unsichtbaren Herzfeldern verinnerlicht wurde.
Im Herzkokon der Ausdehnung hinein in das Feld der wahren Liebe, des einzigartigen Verständnisses und der Ermutigung, kann die weiblich göttliche Urkraft vom männlichen Aspekt angenommen und verehrt werden, da sie sich zutiefst annimmt und präsent ist.
Im Gegenzug tritt das männliche Element in die Wahrhaftigkeit des höchsten Ausdrucks jener Ebene ein, wo der Zugang hinein in die androgyne Verschmelzung leicht und fließend ist, beide das höchste Element dieser Verbindung auf Seelenebene von Innen nach Außen bringen können.
Hier ist die weibliche, suchende, nährende, sich ergebende Kraft nicht mehr co-abhängig vom bisher fehlenden männlichen Aspekt.
Hier begründet sich die Heilung auf allen Ebenen in der tiefen Verwurzelung der archaischen Strukturen des fünfdimensionalen Erlebens.
Dies zeigt sich über eine noch schnellere Wandlung der äußeren Erlebnisschichten, da die innere Erdung einzig über den Herzfokus erfolgt.

© Bild „Erdung & Balance“ und Text, empfangen 30.12. und 25.12..2015, Daniela Kistmacher

Die innere Befreiung von den Altlasten des Jahres 2015, um das neue Sein in 2016 zu begrüßen

Die innere Befreiung von den Altlasten des Jahres 2015, um das neue Sein in 2016 zu begrüßen

Ich habe die letzten Tage intensiv in der Innenschau verbracht, empfange die Rauhnachtsbotschaften über das morphogenetische Feld und erhalte die jeweilige Monatsenergie hierzu, welche sich sanft, zart und leise über Träume und Eingaben einschwingt.
Beginnend mit dem Monat Januar erfolgt die erste Botschaft in spätestens 2 Tagen.
Alle Dinge, die sich in diesen Tagen zeigen, bringen alles auf eine andere und neue Wahrnehmungsebene des Außen, welche wir zuvor über das Innen geerdet und gereinigt haben.
Das wesentliche Bindungselement ist die Durchdringung der alten Muster.
Das wahre Element des Loslassens folgt der höchsten Ordnung jener Form der Einheit, die in der Ruhe der Herzmission entsteht und sich preisgibt.
Nur der Wandel lässt uns beständig in neue Tiefen eindringen, lässt uns die heilige und wahrhaftigste Form des göttlichen Tuns nachvollziehen mit dem jeder von uns sich hier auf dem Herzplaneten einbringt.
Im sich so einbringenden Lichtgarten der Seele bereiten wir uns vor, können wir frei und einzigartig in unserem Kern werden, wachsen und gedeihen.
Jegliche Anhaftungen und Schattenthemen werden weiter in ihre Essenz hinein erhöht.
Wir lauschen dem inneren Hauptthema, dem göttlichen Quell unseres Seelen-Alls.
Im Lichtgarten der Seelen gewinnt das Wir vor der Bedeutungslosigkeit des Ich.
Das Licht nimmt Kontur und Gestalt an, wenn wir der Leere erlauben, sich in jeden Winkel hinein auszudehnen.
Die Leere ist der Kokon des höchsten Himmels, der Stimme des Herzquelle unserer universellen Bestimmung.
Die Leere ist die Reise in die eigene Initiation mit dem göttlichen Wunsch des Einklangs, der Einheit und Allumfassenheit zu wandeln, darin aufzugehen, hierin zu verschmelzen.
Innerhalb dieser Symbiose aus Licht und Liebe werden jegliche Schatten integriert und erhellt.
Jetzt, nun ganz besonders in dieser Zeit, ist dies spür- und wahrnehmbar.
Wir können den Wandel nicht sehen, noch fassen.
Doch geschieht er unaufhaltsam und nimmt uns in die höchste Zentrierung der Dichte der Energien hinein in das neue Jahr mit.
Auf diese Weise dehnt sich Eure eigene Tiefe in das vorbereitete und herausgelöste Empfangen aus, welches Eure Seele in der höchsten Schwingung des bedingungslosen Vertrauens einbringt.
Verabschiedet alle alten Anteile Eures Seins, ladet die neue Hingabe an das höchste Wesen Eurer inneren Konzentration nun voll und ganz in Euer Leben ein.
Beginnt jetzt, um mit dem Beginn des neuen Jahres den Fokuspunkt auf das Herz zu halten und weiter auszubauen.
Arbeitet hierfür in den nächsten beiden Wochen mit dem grünen Heilstrahl Erzengel Metatrons, sowie der purpurnen Wandlungsspirale von Melchizedek, dem Enkel Noahs.
Zündet eine grüne, weiße oder orangefarbene Kerze an.
Die Wandlung, der Wechsel von der inneren auf die äußere Ebene, welche in diesen Tagen vom Wechsel der Jahre symbolisiert wird, gibt die innere Heilkraft Eurer eigenen Herzerhöhung frei.
In dieses, in der intuitiven Weisheit geborgene Herzwissen, waren auch unsere Ahnen eingeweiht, die jegliche Kontrolle, besonders in der Zeit der Rauhnächte abgaben, um den inneren Wechsel/Wandel über die bedingungslosen Kräfte des Loslassens zu unterstützen.
Die guten Geister und beseelten Wesen des neuen Jahres schwingen sich in die heilige Harmonie des Jahresausklanges ein.
Dies ist zu spüren, wenn wir uns auf die wahre Kraft des Neuen einlassen, jegliche Sicherheit der äußeren Welt aufgeben, um uns auf das Innen und den friedvollen Pfad der Sternenherkunft unseres alchemistischen Herzwesens einzulassen.

© empfangen 28.12.2015, Daniela Kistmacher

Die heiligen Vollmondenergien schwingen sich in die 12 Rauhnächte (25.12. bis 05.01.)

Die heiligen Vollmondenergien schwingen sich in die 12 Rauhnächte (25.12. bis 05.01.)

Wir erfahren nun mit dem aufsteigenden Vollmond, hinein in die Energien der Seelenwandlung, Wesensvertiefung und -verinnerlichung die Zeit der 12 Rauhnächte.
Die Zahl 12 ist die Zahl der heiligen Wandlungsspirale, die 12 symbolisiert das Gleichgewicht zwischen Innen und Außen, Oben und Unten.
Sie bringt die Balance und Harmonie in den Einklang von Geben und Nehmen zurück.
Sie ist die Zahl der Wunscherfüllung, zieht das Neue aus der gewandelten Energie des Alten, legt sich in die Magie des innigen Herzwunsches ein.
Die Zahl 12 korrespondiert mit der Hoheitsfrequenz Erzengel Metatrons (grüner Strahl) und dem Aufgestiegenen Meister Melchizedek (violetter Strahl), die Ihr hier anrufen könnt und deren Energie Euch in diesen besonderen Tagen der inneren Stille, Ausrichtung und Zentrierung, begleitet.
Dabei entspricht jede Nacht, beginnend mit dem 25.12. (Januar) dem jeweiligen Monat des neuen Jahres und geht hier mit den Energien in pure Resonanz und Übereinstimmung.
Auch Euren Träumen, Innensichten, Empfindungen und Visionen in der Zeit der Rauhnächte wird Wahrheitsgehalt für die Lebensgestaltung des jeweiligen Monats für das Folgejahr beigemessen.
Hier lasst Eurer schöpferischen Ausdruckskraft freien Lauf.
Schreibt, malt, singt, tanzt, lacht, musiziert … verbindet Euch mit der göttlichen Quelle des inneren So-Seins in Frieden, tiefem Respekt und huldvoller Achtung.
Die indigene Verwurzelung, als auch die göttlich weibliche Urkraft, zieht das innere Sein und die Präsenz der selbstlosen Seele mehr als sonst in die offenbarte Kraft der Stille.
Gaia, die urwüchsige Kraft der heiligen Mutter der Erdharmoniekräfte und der Fruchtbarkeit für jene im Innen zur Reife wachsenden Früchte, bringt die Saat in der heiligen Frequenz der 12 Rauhnächte aus.
Die Ernte zeigt sich mit der inneren Erfüllung mit jedem neuen Monat des kommenden Jahres.
Innerhalb der Rauhnächte erhalten wir einen Blick in das Geheimnis des kosmischen Blueprints, in die Vorsehung unseres eigenen Weges, welchen wir bewusst gestalten und jederzeit ändern können und welcher durch den Weihnachtsvollmond in seiner Intensität noch verstärkt, geklärt und präsenter wird.
Dieser Vollmond ist gekoppelt an das parallele Bewusstsein, mit welchem unser Seelenplan verknüpft und unsere Seele in den universellen, intergalaktischen Ebenen über ihre verkörperte Transparenz interagiert.
Die Quellenergien des sich einbringenden Mondes weisen den Pfad in die göttliche Einheit mit allem was ist.
Sie prägen die Einkehr für die Rückverbindung mit dem eigenen Inneren für eine noch klarere, noch heiligere Neuausrichtung auf den wahren Herzfokus.
Es zeigt sich, was wir uns wirklich wünschen, was wir über das sich ausdehnende Seelenpotenzial auf dem Herzplaneten verwirklichen und verändern können.
Was wir in uns sehen und wo die Fäden für die wahre Berufung auf spiritueller Seelenebene, den wahren Sinn und Zweck jedes einzelnen Individuums zusammenlaufen.
Und über die kanalisierten Energien folgen wir dem Diamantraster jener unbegrenzten Möglichkeiten der Erhöhung der medialen Gaben und der Aussöhnung mit der alten Form unseres Seins, aus welchem wir nun endgültig herausgewachsen sind.
Im Loslassen dessen was wir fürchten loszulassen, um neue und genau zu uns passende Energien, Menschen und Begebenheiten in unser Leben einzuladen, öffnet sich ein ganz neues Portal der lichtvollen Durchdringung.
In dieses Herzportal können wir uns fallen lassen, indem wir die Heilung aller unserer Seelen-Aspekte zelebrieren.
Auch die bewusstseinsverbindende Tiefe mit dem Zwillingsstrahl folgt den eigenen Abläufen der Seelenheilung.
Jener Ganzwerdung und Dynamik innerhalb der Prozessarbeit an der eigenen Umsetzung der Vertiefung der Herzfrequenz, innerhalb der Anbindung an die Erd- und Universalmeridiane.

© Bild „Wintersonnenwende“ und Text empfangen 22.12.2015, Daniela Kistmacher

Wie die indigenen Völker dem heiligen Prozess der Zwillingsflammen-Verbindung Rückhalt gaben

Wie die indigenen Völker dem heiligen Prozess der Zwillingsflammen-Verbindung Rückhalt gaben

Rückbesinnung auf die kosmischen Eltern, den Ursprung der indigenen Seelen-DNS

In den damaligen Zeiten der indigenen Stämme (Urvölker) und Clans gab es weder Vertreibung, noch Völkerwanderung.
Es inkarnierten beide Zwillingsstrahlen innerhalb der Gemeinschaft ihres Stammes oder Dorfes.
Welchem sie sich heute in einigen Fällen anpassen, indem sie die Energie des anderen erfühlen und genau dort inkarnieren, wo sich der eine Seelenaspekt bereits aufhält.
In einem Netz aus Transparenz, Feingefühl, spiritueller Klarheit und Offenheit, fern von dreidimensionalen Verblendungen, Irrungen und Wirrungen fanden beide Halt, Schutz und Geborgenheit, ihre jeweiligen Prozesse zu erkennen, zu sehen und zu integrieren.
Die innere Offenbarung und das innere Herzgespür mit welcher die Gemeinschaft aller, dieses Gefüge der Ängste der Dichte der Emotionen und immensen Liebesgefühle füreinander annahmen und Stufe um Stufe freilegten, nährte beide in Geduld und tiefem Respekt, diesen Weg in Leichtigkeit und bedingungslosen Vertrauen auf die göttliche Herzquelle zu gehen.
Diese Aufgabe wurde damals vom Ältestenrat übernommen und heute von den kosmischen Eltern, die sich auf dem Weg dieser Verbindung wieder einbringen, zurück in das Seelenfeld eingebracht.
Jegliche Egotrigger, so sie vorhanden waren, da stets das Seelenfeld des Innen in weiser Voraussicht bedient wurde, konnten sofort auf der Herzebene angenommen, dort gefühlt und im sich zeigenden, sich bewegenden Herzfeld integriert werden.
Jegliche Kontrollmechanismen waren überflüssig.
Die männliche und weibliche Energien wurde an jene Punkte gelenkt, die der Heilung, der inneren Ausrichtung auf den Mittelpunkt des Herzens bedurften.
Beide Pole in dieser Verbindung waren tief vertraut mit der Prozessarbeit des Herzens, der Visualisierung und Ausrichtung auf den Herzfokus, sich selbst in der Tiefe ihres Seins zu zeigen und einander preiszugeben.
Auch die Selbstliebe wurde von Anfang an in jedem Individuum gefördert und in das höchste Potenzial gelegt.
Die Gesellschaft in unserer Welt kann dies mit der Konzentration auf das Außen, das Scheinbare und Vergängliche kaum tragen und die Erneuerung des Vertrauens- und Bindungsprozesses liegt an der bewussten Annahme der einzelnen Individuen, der Aufgeschlossenheit gegenüber der geistigen Welt und göttlichen Heilquelle.
Doch wird ein neues Netzwerk errichtet von all jenen Zwillingsflammen-Paaren, die bereits ihre Mission auf dieser Erde leben, ob in sichtbarer oder unsichtbarer Einheit, um das Gefälle auszugleichen, das neue Lichtkristallgitter der Liebe wieder aufzubauen und für die Tiefenarbeit zu erneuern.
Die Erschaffung eines unterstützenden Lichtfrequenznetzes aller, innerhalb der Resonanzfelder, erfolgt auch über die kosmischen Eltern der Zwillingsstrahlen.
Die Ebenen der Wahrhaftigkeit und inneren Ausrichtung kehren zurück, nehmen sich Raum.
Beide Strahlen des einen Seelennetzes waren in den indigenen Kulturkreisen von Anfang an gleichgestellt, gleichwertig und frei von äußeren Machtkämpfen jeglicher Art.
In unserer dreidimensionalen Medien- und Konsumwelt, die weit entfernt ist von den Harmoniegesetzen von Mutter Erde, wird dies getriggert durch Konsumgesellschaft, Konkurrenzkampf, dreidimensionales Gedankengut, welches die innere Seelenfindung erschwert und der Herzfokus immer wieder auf die inneren Gefühlsebenen ausgerichtet werden muss.
Doch ist der Fokus und die Annahme des eigenen Selbstes in Liebe einmal da, laufen die inneren Verbindungsfäden zusammen, werden die Richtlinien des neuen inneren und äußeren Miteinanders in dieser Liebe wieder auf den wesentlichen Mittelpunkt der Bedeutung dieser Seelenverbindung gelenkt.

© Text empfangen Dezember 2015, Daniela Kistmacher

Bildquelle:
http://australianativeart.com/wp-content/uploads/2013/01/aboriginal-art.jpg

Wertschätzungsspenden von Herzen, für meine hier im Blog kostenlos zur Verfügung gestellten Heilbotschaften, könnt Ihr gern senden:

VIA Paypal an sheba-eternity@web.de

VIA Bankverbindung

Daniela Kistmacher
IBAN:
DE27 8605 5592 1802 4330 62
BIC-/SWIFT-Code:
WELADE8LXXX


Die gelebte Zwillingsflammen-Verbindung

Die gelebte Zwillingsflammen-Verbindung

Zunächst und zuallererst ruht der Fokuspunkt der Ausrichtung in der Liebe auf der Entsprechung Eures geerdeten Feldes.
In der vollkommenen Annahme Eures eigenen Seelenselbstes tretet Ihr Eurem eigenen bloßgelegten Innen gegenüber.
Die inneren Facetten Eures inneren Spektrums, dem, was Ihr in Wahrheit seid, werden hervorgebracht, in das offene Bewusstsein Eurer Herzbetrachtung gelegt.
Alle Seelen-Aspekte treten in die innere Fusion, die Verschmelzung mit dem Herzempfangen Eures ultimativen Herzwunsches.
Der Zwillingsstrahl, als innere Flamme, als innerer Wegweiser, kann immer nur das in Euch triggern, was Ihr selbst bereit seid in der tiefsten Phase der Heildynamik als nächste Schritte innerhalb des weiteren Prozesses anzunehmen.
Nicht mehr und nicht weniger.
Die innere Annäherung, die innere Begegnung in dieser Liebe, bringt eine sich täglich vertiefende Bewegung in Euch hoch, die alles aufdeckt, alles in die Klarheit, Durchlässigkeit und Annahme Eures eigenen Feldes der Selbstliebe hinaufzieht.
Der Sog und die Magnetkräfte Eurer eigenen angenommenen, bewussten Herzkräfte werden zum Motor für den Weg, für die Wahrhaftigkeit, die Authentizität, die Kraft, die Stärke, den Mut, mit dem Ihr Euch selbst in Eurem gleißenden Licht der Selbstliebe über Euren höchsten Selbstausdruck annehmen könnt.
Die Bedingungslosigkeit des Herzens, mit der Ihr über die bewusste Arbeit an Eurem eigenen Sein alles in die vertiefte Herzheilung bringt, versetzt Euch in die Lage, frei von allen äußeren Ablenkungen allein den Fokuspunkt, den Zenith dieser inneren Ausrichtung, auf die Liebe zu lenken.
Ihr nehmt an, was sich im Hier und Jetzt zeigt.
Ihr seid losgelöst und frei von jeglichen Bedingungen, Erwartungen und Forderungen des Außen, da Ihr in Euch selbst umgeben seid vom Licht des wahren Friedens, der Euer Sein durchdringt und weiter erhöht.
Ihr kümmert Euch um Euch selbst, sorgt Euch um die weitere Heilausrichtung in der Bewusstseinsarbeit mit Eurem Herzkristall.
Auf diese Weise erreicht Ihr den Essenzkern, jene Ebene, wo Ihr in die Einheit mit Eurem Zwillingsstrahl eintauchen könnt, wo Ihr selbst die Einheit seid, zur Einheit werdet.
Ihr fühlt die allumfassende und höchste Form der Einheit in Eurem ganzen Wesen, seid durchdrungen von der Anwesenheit der göttlichen Matrix.
Ihr habt zurückgefunden in das göttliche Wesen der Essenz, von welcher der Zwillingsstrahl ein Teil ist.
Als Erinnerung an den wahren Pfad, der untrennbaren Einheit mit Gott, der Einheit mit dem Zwillingsstrahl.
Über das Innen, den Zenith an diesem Punkt, werdet Ihr sogar frei von dem Wunsch an eine äußere Zusammenführung, da Ihr die männlichen und weiblichen Aspekte vollkommen integriert habt.
Der Zwilling fühlt all dies, jene Stufen und Phasen der Vertiefung und Heilung, der Herzausrichtung und Bewusstseinserweiterung.
Sind beide befreit von allen Bedürftigkeiten und ruhen in der höchsten Ausrichtung auf Ihr Seelenpotenzial, haben alle Dinge ihre Zeit von der universellen Ebene, gemäß dem göttlichen Timing, dann wieder auf der äußeren Ebene zu erscheinen, wenn der Seelenplan, der Pfad der höchsten Verwirklichung der göttlichen Liebe dies vorsieht.
Beide werden hier parallel geführt und wissen um die Wiederverbindung im Außen, welche sie über das hellfühlende Sehen in Form von Visionen, Flashs, Träumen und Eingaben bekommen.

© empfangen Dezember 2015, Daniela Kistmacher

Wertschätzungsspenden von Herzen dankend, für meine hier im Blog kostenlos zur Verfügung gestellten Heilbotschaften, könnt Ihr gern senden:

VIA Paypal an sheba-eternity@web.de

VIA Bankverbindung

Daniela Kistmacher
IBAN:
DE27 8605 5592 1802 4330 62
BIC-/SWIFT-Code:
WELADE8LXXX