Wir erfahren nun mit dem aufsteigenden Vollmond, hinein in die Energien der Seelenwandlung, Wesensvertiefung und -verinnerlichung die Zeit der 12 Rauhnächte.
Die Zahl 12 ist die Zahl der heiligen Wandlungsspirale, die 12 symbolisiert das Gleichgewicht zwischen Innen und Außen, Oben und Unten.
Sie bringt die Balance und Harmonie in den Einklang von Geben und Nehmen zurück.
Sie ist die Zahl der Wunscherfüllung, zieht das Neue aus der gewandelten Energie des Alten, legt sich in die Magie des innigen Herzwunsches ein.
Die Zahl 12 korrespondiert mit der Hoheitsfrequenz Erzengel Metatrons (grüner Strahl) und dem Aufgestiegenen Meister Melchizedek (violetter Strahl), die Ihr hier anrufen könnt und deren Energie Euch in diesen besonderen Tagen der inneren Stille, Ausrichtung und Zentrierung, begleitet.
Dabei entspricht jede Nacht, beginnend mit dem 25.12. (Januar) dem jeweiligen Monat des neuen Jahres und geht hier mit den Energien in pure Resonanz und Übereinstimmung.
Auch Euren Träumen, Innensichten, Empfindungen und Visionen in der Zeit der Rauhnächte wird Wahrheitsgehalt für die Lebensgestaltung des jeweiligen Monats für das Folgejahr beigemessen.
Hier lasst Eurer schöpferischen Ausdruckskraft freien Lauf.
Schreibt, malt, singt, tanzt, lacht, musiziert … verbindet Euch mit der göttlichen Quelle des inneren So-Seins in Frieden, tiefem Respekt und huldvoller Achtung.
Die indigene Verwurzelung, als auch die göttlich weibliche Urkraft, zieht das innere Sein und die Präsenz der selbstlosen Seele mehr als sonst in die offenbarte Kraft der Stille.
Gaia, die urwüchsige Kraft der heiligen Mutter der Erdharmoniekräfte und der Fruchtbarkeit für jene im Innen zur Reife wachsenden Früchte, bringt die Saat in der heiligen Frequenz der 12 Rauhnächte aus.
Die Ernte zeigt sich mit der inneren Erfüllung mit jedem neuen Monat des kommenden Jahres.
Innerhalb der Rauhnächte erhalten wir einen Blick in das Geheimnis des kosmischen Blueprints, in die Vorsehung unseres eigenen Weges, welchen wir bewusst gestalten und jederzeit ändern können und welcher durch den Weihnachtsvollmond in seiner Intensität noch verstärkt, geklärt und präsenter wird.
Dieser Vollmond ist gekoppelt an das parallele Bewusstsein, mit welchem unser Seelenplan verknüpft und unsere Seele in den universellen, intergalaktischen Ebenen über ihre verkörperte Transparenz interagiert.
Die Quellenergien des sich einbringenden Mondes weisen den Pfad in die göttliche Einheit mit allem was ist.
Sie prägen die Einkehr für die Rückverbindung mit dem eigenen Inneren für eine noch klarere, noch heiligere Neuausrichtung auf den wahren Herzfokus.
Es zeigt sich, was wir uns wirklich wünschen, was wir über das sich ausdehnende Seelenpotenzial auf dem Herzplaneten verwirklichen und verändern können.
Was wir in uns sehen und wo die Fäden für die wahre Berufung auf spiritueller Seelenebene, den wahren Sinn und Zweck jedes einzelnen Individuums zusammenlaufen.
Und über die kanalisierten Energien folgen wir dem Diamantraster jener unbegrenzten Möglichkeiten der Erhöhung der medialen Gaben und der Aussöhnung mit der alten Form unseres Seins, aus welchem wir nun endgültig herausgewachsen sind.
Im Loslassen dessen was wir fürchten loszulassen, um neue und genau zu uns passende Energien, Menschen und Begebenheiten in unser Leben einzuladen, öffnet sich ein ganz neues Portal der lichtvollen Durchdringung.
In dieses Herzportal können wir uns fallen lassen, indem wir die Heilung aller unserer Seelen-Aspekte zelebrieren.
Auch die bewusstseinsverbindende Tiefe mit dem Zwillingsstrahl folgt den eigenen Abläufen der Seelenheilung.
Jener Ganzwerdung und Dynamik innerhalb der Prozessarbeit an der eigenen Umsetzung der Vertiefung der Herzfrequenz, innerhalb der Anbindung an die Erd- und Universalmeridiane.

© Bild „Wintersonnenwende“ und Text empfangen 22.12.2015, Daniela Kistmacher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s