Schmerzkörper- und InnereKindHeilung, sowie energetische Hintergründe
Aufgabe der innerlichen Verfügungen an das Aussen
Auflösung der letzten Illusionen im Schmerzkörper/Emotionalkörper auf ätherischer Ebene
Wie Du den inneren Schmerz  empfängst, annimmst und befreist

Schmerzkörperheilung und energetische Hintergründe
Das was immer so schön als Schmerzkörper bezeichnet wird, ist in Wahrheit die Essenz
aller ungeheilten, abegetrennten  und vermiedenen Emotionen, die Ihr im Laufe Eures
Lebens ansammelt, welche Euch begleiten, um dann im Emotionalkörper (einem der ätherischen Körper) abgespeichert zu werden.
Vor allem in der Kleinkind- und Kindphase erfahren wir auf diese Weise schmerzlich
wie es ist, wenn wir in der Offenheit und Preisgabe waren, um dann in unserem Fühlen
abgewürgt und ungesehen zu bleiben, weil die Erwachsenen selbst es meist nicht besser
verstanden und das empathische Empfinden unbewusst auf Eiszeit geschaltet war.
In dieser kindlichen Ursprungsessenz der Unversehrtheit entsteht über solche Verletzungen des Feingefühls die Angst vor dem Verlassenwerden, dem Alleinsein, dem Ausgeschlossensein von allem.
Hier finden die ersten erzwungenen Umprogrammierungen, Decodierungen, Abgrenzungen vom eigenen Sein, dem Ursprungskern statt.
Das Vertrauen wird durch Mißtrauen ersetzt, das kindliche Gefüge scheint zerstört.

Aufgabe der innerlichen Verfügungen an das Aussen
Der kindliche Kern verliert auf diese Weise mehr und mehr den Zuspruch an das eigene Innen und stellt sich aufgrund der künstlichen Schutzmechanismen den inneren Verfügungen, die das Aussen stellt und aufzeigt, zur Verfügung.
Das einst bewusste Erwachen in bedingungsloser Liebe wird zum künstlich errichteten Wall des Abgestumpftseins.
Hier nun an diesem Punkt der bewussten spirituellen Entwicklung, die das Leben in all seinen Facetten initiiert werden wir immer wieder auf jene inneren Triggerpunkte des verletzten inneren Kindes zurückgeworfen, dürfen es annehmen, begleitend erfahren, erkennen und sehen.
Wir schaffen den Weg hinaus aus der Dumpfheit des Abgestumpftseins, zumeist über jene essenziellen Liebesverbindungen, hoch frequenten Partnerschaften und Freundschaften, die uns vom höheren Selbst an die Hand gegeben werden, uns in die tiefe Frequenz unserer Unversehrtheit zurückbringen, uns all den verborgenen Schmerz der Essenz wieder fühlen lasssen.

Auflösung der letzten Illusionen im Schmerzkörper/Emotionalkörper auf ätherische Ebene
Auf diese Weise werden uns die letzten Spiegelungen und Reflektionen all der inneren Themen wieder vorgehalten.
Hier, in der inneren Vertrautheit mit dem neu aufgebrochenen Kern des inneren Seelenseins dürfen wir neu lernen und uns erlauben, zu empfinden, in diesen Empfindungen zu schwelgen, Emotionen und Gefühle jeglicher Art wieder anzunehmen, uns diese selbst zu gewähren.
Alle Empfindungen, schmerz- wie freudvolle werden in das wahre losgelöste, frei von Defintionen, in uns verwurzelte innere Kind, eingelegt, resetet, neu ausgerichtet und auf unsere innere Befreiung abgestimmt.
Alles hängt mit allem zusammen und erst die Transparenz, Offenbarung und Öffnung aller Aspekte des inneren Kindes verbinden uns wieder mit der Essenz und höchsten Frequenz unserer Urkraft, mit welcher wir innerhalb der göttlichen Matrix schaffen und erschaffen können.
Jegliche Illusionen, die einzig Anhaftungen der ungesehenen, unaufgearbeiteten Emotionen sind, katapultieren uns in die wahre Frequenz des inneren Sehens auf allen sich durchdringenden Ebenen gleichzeitig.
Dies ist herausfordernd und doch geht die Wandlung in das wahre Innensein einzig über das Sehen dieses Schmerzes, der an sich bereits das verzerrte Abbild der einstigen ungesehenen Emotionen ist.
Hier im Annehmen von allem, findet das ätherisches System der 5-Körper hinein in das Gleichgewicht der Verschmelzung, kreiert die neue Wir-Form.

Wie Du den inneren Schmerz  empfängst, annimmst und befreist
Jegliche unangenommenen Emotionen und  Gefühle lösen in uns oft wallende Energien der Scham, des Unwohlseins, Nichtgewolltseins, Unangemessenseins aus.
Was auch immer Ihr in Euch selbst negiert.
Wichtig ist es hier, um diesen Prozess nicht weiter zu verstärken, mit diesen wallenden Energien zu kommunizieren, in die Interaktion zu gehen.
Ganz frei, nicht drängend, heraus aus der Perspektive des Beobachters, des weichen fließenden beobachtenden Seins.
Nur auf diese Weise kann der Schmerz mit uns sprechen, kann er sich mitteilen, Phase um Phase der Vertiefung der schmerzvollen Impulse, die Fasern und Essenzen freilegen, sich offenbaren.
Wende Dich liebevoll dem Schmerz zu, statt davonzulaufen, Dich selbst zu ignorieren.
Es geht nicht wirklich um den Schmerz vor dem Du davonläufst, sondern um die Vermeidungshaltung etwas nicht anzunehmen, was längst in Dir verwurzelt, untrennbar mit Dir verbunden ist.
Auf diese Weise holt der Schmerz, das unaufgearbeitete strahlende Lichtwesen hinter der Mauer, Dich immer wieder ein, um Dich einzuladen, neue Pforten und Wege in Deine eigene Authentizität und Wahrhaftigkeit zu gehen.
Und ja, am Anfang tut es weh, weil Du es nicht gewöhnt bist, es ungewohnt für Dich ist.
Doch gehe weiter und schaue, was geschieht.
In der Wandlung auf diesem Weg geschieht das innere Wunder der Selbst- und Seelenheilung des inneren Kindes, der Rückkehr zur einstigen Unversehrtheit, aus welcher Du niemals herausgetreten bist, die Du nur verborgen und vor Dir selbst verschlossen hast.
Hier ist sie die innere Freiheit, das Losgelöstsein, der innere Hafen Deiner eigenen Heilung, der Du bisher immer im Aussen nachgejagt bist.
Wende Dich Dir selbst zu, voller Aufmerksamkeit und in der höchsten Form der bedingungslosen Liebe.
Schenke Dir selbst mehr Vertrauen und werde zum Spiegel Deiner eigenen Innenwelt.
Öffne Dich und blicke dahinter.

© Text empfangen 03.08.2016, Daniela Kistmacher

Wertschätzungsspenden von Herzen dankend, für meine hier im Blog kostenlos zur Verfügung gestellten Heilbotschaften, könnt Ihr gern senden:

VIA Paypal an sheba-eternity@web.de

VIA Bankverbindung

Daniela Kistmacher
IBAN:
DE27 8605 5592 1802 4330 62
BIC-/SWIFT-Code:
WELADE8LXXX

Bildquelle:

7 Gedanken zu “Das Erhören und Integrieren des Schmerzkörpers

  1. Danke schön für die hilfreichen Texte, sie berühren mich sehr. Bitte hilf mir weiter, wie ich in deinem Beitrag den Begriff Matrix verstehen, soll, den du göttlich nennst und von dem ich an anderem Ort lese, dass wir durch sie im Reinkarnationszyklus festgehalten werden? Von denjenigen Wesen, die uns als letzte in diesem Universum mit einem künstlichen Schleier davon fernhalten, uns auf unser ursprüngliches Sein und unsere Anbindung zur Quelle zu besinnen?
    Alles Liebe von Ulrike

    Gefällt mir

  2. Danke für diesen sehr tiefgehenden Text. Ich glaube, dass wir immer wieder mal vor diesem Schmerz fliehen, ist auch, dass wir wenn wir wieder in diese ursprüngliche Unversehrheit kommen, wir wieder so verletztlich wären wie in der Kindheit. Das Ego ist ja in dem Fall der „Beschützer“.
    Es ist von enormer Bedeutung dass der kindliche Anteil versteht, dass jetzt der geklärte Erwachsene und
    das göttl. Selbst es schützt.
    Herzensgrüsse
    Annemarie

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s