Heilbotschaften von Erzengel Chamuel und Erzengel Sandalphon

Es werden nun in den kommenden Wochen auf dem Weg in die Windersonnenwende am 21. Dezember und den davor frei geschalteten Herzöffnungportalen, stützende Elemente der spirituellen Weiblichkeit im Ankommen, auch und vor allem in den männlichen Seelenaspekten eingelegt.
Der Zwillingsflammenpfad ist ein allumfassender Pfad der Hingabe an das Jetzt, an das was sich von Augenblick zu Augenblick einschwingt.
Uralte Rollenmodelle, Rollenvorstellungen und Rollenmuster des „Beziehungsgeflechtes“ der 3 D-Matrix sind bereits in der Auflösung, transzendieren ihr Sein in die wahre gebündelte Kraft des energetischen Austausches auf Augenhöhe, von Herz zu Herz, von Seele.
Es gibt keine Aufgaben in der Rollenverteilung von Mann und Frau, so wie es die 3 D-Matrix lehrt.
Es gibt keine Schemen, keine Schablonen, keine Vorgaben.
Dies sind uralte engstirnige Konstrukte, um trennende Impulse in beide Seelenaspekte einzubrennen, wo niemals Trennung, Andersartigkeit und Unterschiedlichkeit war.
All diese kommt nun in die bewusste Transformation des göttlichen Lichtes und der Herzannahme.
Dies innerhalb der höchsten Vision der gelebten „göttlichen Partnerschaft“.
Hier wandeln sich besonders in den männlichen Seelen alle noch dunklen, angenommenen Anteile der egobasierten Härte, zelebriert sich ein neues Gefühl der Leichtigkeit in der Schattentransformation selbst.
Die neue spirituelle göttliche Weiblichkeit lebt sich selbst in der multidimensionalen Erfahrung des Fokus des Dienens für Mutter Erde, für die göttliche Quelle, alles andere gestaltet sich drum herum.
So wie die neue spirituelle göttliche Männlichkeit das Annehmen aller inneren intuitiven Aspekte integriert, im Öffnen des Herzens beständig auslotet und erneuert.
Dies bedeutet die Annahme eines energetischen Lernfeldes der Hingabe der neuen Quellenergie der Zartheit, des Sanfmutes, der Freigiebigkeit für beide Seelenaspekte in der Anbindung an die höchste Form der bedingungslosen Kraft der göttlichen Liebe.
Es bringen sich ätherische, multidimensionale Schwingungen und Herzreflektionen des Urwissens selbst in das neue Göttinsein ein, wo der weibliche Aspekt das innere Licht der höchsten gelebten Form der Liebe in jede Seelenpore ihres eigenen Innen einlässt, um hier den männlichen Aspekt komplett zu integrieren.
Die reine Essenz des Herzlichtes tanzt die Schatten.
Die Schatten nähren das göttliche Licht der Einheit, Verschmelzung und Wiederverbindung auf und durch alle Dimensionen hindurch.
Das Gottsein der männlichen Urkraft wird in die sich beständig nährende, erneuernde und aufbauende Blaupause des Ursprungs der bedingungslosen Annahme des kosmischen Herzens eingebracht.
Es gibt hier keinerlei gegensätzliche Aspekte mehr, die zuvor Missverständnisse und Misskommunikation bereits in den Resonanzfeldern der Herzsprache erzeugt haben.
Die Sog- und Magnetkräfte des Herzens dehnen sich jetzt mit diesen enormen Fraktal- und Impulsenergien weiter aus, sind klar auf den Fokus der Bedingungslosigkeit der höchsten Liebe ausgerichtet.
Denn nur im Fokus und im Dienst an der Wahrhaftigkeit und Authentizität dieser Liebe wachsen das jeweils männliche und weibliche Prinzip in das neue Herzkleid der Transparenz des Urwesens ihrer jeweiligen energetischen Blaupause.
Individuell und in der Ganzheit verinnerlicht sich der Heilmoment im Ankommen des Erkennens im eigenen Sein und als Spiegelung dann auf der äußeren Erlebnisebene.
Sie bedienen nicht länger erdachte Mechanismen, sondern durchdringen in glasklarer Harmonie den Zenith des Ego-Paradigmas.
Die wesentlichen Herzschichten begreifen und greifen einander, in einer neuen Form der sich einbringenden Nähe, die jegliche Formen der Distanz (Illusion der Trennung) überwunden hat.
Hier befindet sich ein neues Herzkristall-Gitternetz, im Emotionalkörper und in den Resonanzschichten des Lichtkörperes im Aufbau, ein tiefes, grenzenloses, sich einlassendes, hingebendes Vertrauen in das jeweilige Gott/Göttin-Sein einzulegen.
Die Schubkräfte des Herzmagnetes richten sich weiter aus, erhöhen den Ruf an das Innerste der inneren Essenz der heiligen Wahrnehmung um die Frequenz der göttlichen Partnerschaft der Zwillingseelen-Verbindung.

© Text empfangen 17.11.2016, Daniela Kistmacher

Wertschätzungsspenden von Herzen dankend, für meine hier im Blog kostenlos zur Verfügung gestellten Heilbotschaften, könnt Ihr gern senden:

 

VIA Paypal an sheba-eternity@web.de

VIA Bankverbindung

Daniela Kistmacher
IBAN:
DE27 8605 5592 1802 4330 62


BIC-/SWIFT-Code:
WELADE8LXXX

Bildqelle:
pinterest.com

2 Gedanken zu “Die Wiedergeburt der neuen Herzkraft der Männlichkeit

  1. Liebe Daniela,

    seit gestern habe ich massive Probleme am Arbeitsplatz (Machtkämpfe und Herabsetzungen). Ich möchte mich dem entziehen, aber das geht nicht. Es erzeugt eine überdurchschnittliche Wut (die ich fast nicht mehr ertragen kann) und einen Kontrollverlust über meine Gefühle. Ich habe mich absolut nicht mehr im Griff. Gleichzeitig bin ich so traurig, weil ich in Liebe leben will. Auch auf körperlicher Ebene zeigt sich Herzstolpern.
    Ist dies die männliche Energie, von der du sprichst? Wie lässt sich diese denn integrieren?

    Herzliche Grüße,
    Tina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s