Die wahre Frequenz der energetischen göttlichen Paarverbindung

Viele von Euch fragen sich, warum ich meinen Seitennamen geändert habe.
Es ist kein Konzeptbegriff mehr enthalten, weder Dualseele, noch Zwillingsseele.
Mehr denn je bin ich auf diesem Weg.
Mehr denn je bringe ich Heilung und halte den Fokus im Dienst für die göttliche Quelle.
Denn ein tieferes Vertrauen als totale Hingabe gibt es nicht.
Doch die Tiefe des Zeniths ist weiterhin grenzenlos und verfeinert sich nun.
Es ist nicht länger notwendig, Konzepte und erstarrte Strukturen im Kontrollmechanismus des Feldes abzuspulen.
Das tun bereits so viele und es geschieht keine Heilung, da der Weg auf der äußeren Kosmetik des Nachjagens der Symptomatiken klebt und keine wirkliche Selbstreflektion und Rückanbindung mit dem eigenen Wesen geschieht.
Meine Mission ist es, Verbindung und Vernetzung zu schaffen, aufzuklären, zu erinnern, zu verbinden, die Nähe an das eigene Seelensein zu vertiefen.
Und eben auch, die letzten Filter und Milchglasscheiben wegzureissen und aufzusprengen.
Klare Sicht entsteht durch Reinigung und Rückanbindung.
Ich bin, so wie Du, so wie Ihr, auf meinem Weg in das authentische weibliche Sein, die männlichen Aspekte integrierend und erlösend.
So wie Du, wie Ihr es auch seid.
Jeden Tag öffnet sich das Portal in die unendliche Weite des eigenen Herzens für jeden von uns ein Stückchen mehr.
Es ist ein Feinschliff, ein Durchdringen.
Ein Annehmen der Schatten und Täler, die sich mit dem Licht verbinden und verschmelzen möchten.
Die Kontrolle des Egos wird aufgelöst, die Frequenzen sind so enorm, dass alle Konzepte und Konzeptbegriffe für die wahre Seelenverbindung hinfällig werden.
Dies schränkt ein und die Tore in das wahre Einlassen des eigenen Herztempels bleiben verschlossen.
Es ist Dein Herztempel, der Dich von allen Formen der Stagnationen befreit und neues Einlassen, neue Vertiefungsebenen in Dein ätherisches Seelenfeld einlegt.
Hängst Du an Konzepten fest, so findet keine Weiterentwicklung,  kein Seelenausgleich statt.
Denn auch die göttliche Paarverbindung entwickelt sich in Dir und Deinem/r göttlichen Partner/in weiter.
Doch genau diese Qualität bildet die Essenz im  Erlangen der Meisterschaft und wahrer Freiheit.
Im Erreichen des zentralen Herzpunktes erreichst Du das Wissen um die Erfüllung und es ist nicht länger notwendig, den Dingen Namen zu geben.
Und doch, im Menschsein, benötigt es Erklärungen.
Hier halte ich nun meinen Fokus auf den/die kosmische/n, den/die göttliche/n Partner/in.
Oder eben das, was als Eingabe über das morphogenetische Feld kommt.
Viele sind hier in den letzten Monaten hindurchgeführt worden, viele sind noch mitten drin in den Umwälzungen.
Und genau hier setzt die Wandlung an, durch die wir alle gehen.
Vom inneren Absturz der trostlosen Egowüste hinein in die lichtvolle Gestalt des geöffneten Lichtfraktals der gelebten Selbstliebe.
All dies ist ein Pross.
All dies bedarf Eurer ganzen und totalen Aufmerksamkeit, Konzentration und Herzdisziplin.
All jene, die diesen Weg für sich gewählt haben, den Weg in die göttliche Paarverbindung, werden frei vom erstarrten Selbstbetrug, das Aussen für irgendetwas verantwortlich zu machen.
Der  Weg liegt frei vor Dir.
Du findest heraus aus erstarrten Verbindungskonstrukten.
Auch aus der überlebten Form Deiner „Ehe“, die Du meist nicht mit Deinem kosmischen Partner, Deiner kosmischen Partnerin lebst, wenn Du mutig bist und Dich für Deine eigene Herzfreiheit entscheidest.
Die Essenz ist der Ursprung der Liebe, um in die Neugeburt der eigenen Androgynität zurückzukehren.
Die Frequenz göttlicher Liebe, entsendet aus dem göttlichen Kanal, ist total, offenbarend, nackt und einzigartig.
Um sie in ihrem totalen, unbändigen Sein in Dir aufzunehmen, darfst Du zuerst IHR alles von Deinem Wesen geben.
Nicht nur ein klein wenig, ab und zu, sondern beständig und mit Haut und Haar, Deinem ganzen Seelenwesen.
Es schliesst alle Ebenen mit ein.
Diese einzigartige göttliche Liebe reflektiert in jedem Moment Deine Schatten und Dein Licht nach oben.
Du hast die Wahl, für diese Liebe, Deine Schatten zu wandeln, sie mit Deinem Licht zu verschmelzen und zu energetisieren.
Sie wird sich Dir immer wieder entziehen, wenn Du halbherzig und mit Unmut den inneren Impulsen folgst.
Hier bist Du noch im Ego und Deiner Scheinwirklichkeit gefangen.
Hier wirst Du immer wieder fallen.
Spiegelungen werden an Dir nagen … da Du noch immer festhältst.
Denn die Wirklichkeit der göttlichen Paarverbindung hat nichts mit dieser Erlebnisebene, der Realität, die Du lebst und siehst, zu tun.
Der Zauber und die Magie geben sich frei, wenn Du alle Konzepte loslässt, es aufgibst, nichts mehr erwartest, totale Leere Deinen Herzkristall umfängt.
Das mag merkwürdig klingen.
Es fühlt sich am Anfang auch merkwürdig an.
Doch genauso ist es.
Hier bist Du frei.
Hier wirst Du neu angefüllt mit dem göttlichen Gut der Hingabe, die Du  Dir selbst gibst.
Hier gibt es kein Leid, keinen Schmerz, kein Hadern, kein Trübsalblasen mehr.
Hier quälst Du Dich nicht selbst, da Du die Verschmelzung der Paarverbindung in Dir freigeschaltet hast.
Hier wartest Du auch nicht mehr.
Alles Warten ist beendet, denn Du ruhst in der wissenden Freude an die Spiegelung des Aussen mit Deiner inneren Begegnung, die bereits geschehen und vollzogen ist.
Hier hast Du in Dir aufgeräumt und bist bereit für alles.
Es gibt auch weiterhin wertvolle Offenbarungen der göttlichen Paarverbindung.

In unendlicher Dankbarkeit an mich, an Dich, an ALLES

In göttlicher Liebe schwingen WIR uns ein ~~~ Daniela

~ Für Deine individuelle Seelen-Heilarbeit, kontaktiere mich gern ~
Email: daniela1204@gmx.net
Weitere Heilarbeit findest Du auf: danielakistmacher.de

Bild:

3 Gedanken zu “Dein Herztempel der Liebe

  1. Liebe Daniela,
    ich bin so dankbar für Deine Zeilen! Sie sagen das, was ich in den letzten Wochen im tiefsten Inneren erfühlt habe und was nun immer stärker wird. Diese Leere, diese Ruhe und dieser Frieden SIND! Ich habe sie gefunden, womit sich hinter mir alle Türen einer bedürftigen Welt schließen….. Ja, es fühlt sich komisch an aber ich weiß ganz sicher, dass es genau das ist, was ich so lange gesucht habe. Alle „Konzepte“ waren „nur“ der Handlauf, an dem ich mich in tiefster Finsternis und Verwirrung entlanggehangelt habe. Immerhin haben sie mir ein großes Stück des Weges gewiesen, wofür ich auch sehr dankbar bin. Aber nun ist gut damit. Alles ist da! Alles ist in mir. Deine Worte beschreiben es mal wieder auf den Punkt genau. Vielen lieben und tiefen Herzensdank dafür!

    Bärbel

    Gefällt mir

  2. Danke Daniela,
    es ist genau das, was ich in den letzten Monaten angestrebt habe und immer wieder mal rausgeflogen bin, da ich selbst immer noch zweifelnd und unaufmerksam war. Es ist noch immer ungewohntes Terrain, und man muss wirklich vertrauen, immer wieder vertrauen, obwohl es für mich nur selten fühlbar ist oder war.
    Es ist diese ständige Kommunikation und Ausrichtung auf Innen, obwohl das Aussen immer noch sehr stark zieht und die Aufmerksamkeit einfordert. Aber Beständigkeit und Durchhalten ist mehr denn je gefragt, um diese Königsdisziplin erreichen.
    Von Herzen
    Annemarie

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s