In einer vom Aussen geprägten Welt bringt sogenannte  Emanzipation einer vermännlichten Weiblichkeit Dich immer wieder in die Zwickmühle, Dich gegen Dein Herz zu entscheiden.
Ebenso treffen falsche Welt- und Selbstbilder den Kern der männlichen Seele in ihrer Tiefe.
In einer technisierten, radikalisierten, Verstand dominierten 3 D Welt sind es die Label und Strukturen, die Anerkennung bringen, selbst im spirituellen Bereich.
Der Missbrauch der göttlichen Energie, „im Namen der Quelle“, agiert in Egomustern und Egokonzepten, um unbewusste Verstrickungen und Abhängigkeiten zu erzeugen.
Es braucht Raum und Rückzug, Entschlossenheit, Kraft, Demut und bedingungslose Selbstaufgabe, die Vogelperspektive, um die eigene Gefühlswelt zu entfalten und sich von all dem äußeren Chaos, all der Falschheit zurückzunehmen.
Die fehlende Hingabe an das Innen sorgt dafür, dass alles immer schneller und schneller und im ohrenbetäubenden und blind machenden Wahn an das Aussen in den Kollaps stürtzt.
Dieser Kollaps ist hausgemacht, selbst eingelegt, selbst herbeigeführt.
Dabei geht es weder um Schuld noch um Nichtschuld.
Wahre Liebe, damit meine ich nicht nur Liebesverbindungen, sondern die Essenz einer wahren Begegnung, dem Gegenüber Raum zu geben, ist hier fehl am Platz.
Die 3. Anredeform des „Sie“ sorgt ebenfalls dafür, dass Trennung forciert wird in einer Welt, wo Menschen einander immer mehr fremd werden, nebeneinander herleben, sich selbst im Kreis ihres eigenen Egos drehen.
Hochsensible Seelen fühlen sich umhergeschleudert in einem Trauma, in einer Ohnmacht des Egowahnsinns, der seinesgleichen sucht.
Es gilt nun auch zu erkennen, auch wenn es schmerzt, dass nicht alle den Pfad in die Meisterschaft des Herzens wählen.
Die inneren Dissonanzen werden immer größer, die Verständnisprobleme immer größer, um die Dinge der unsichtbaren Ebene zu vermitteln.
Es wird geglaubt was gesehen wird, alles andere ist Spinnerei oder Hokuspokus.
Stumpfsinn wechselt mit Dummheit und Ignoranz, da das Aussen das Nonplusultra ist.
Eine Bestätigung jagt die nächste, da die handfesten Dinge dem Leben der meisten Inhalt geben, obwohl diese Suche im Nirgendwo endet.
Klarheit, Authentizität, Echtheit und unverblümte offene Hingabe sind nicht gewollt.
Und doch, ich für mich gebe nicht auf, auch wenn ich all diese Felder gleichzeitig und parallel wahrnehmen kann, es mir oft schwerfällt, die innere Mitte zu halten, um im Fokus der Liebesvisionen zu bleiben.
Ich falle nicht mehr raus, das Ego greift nicht mehr, es ist hier Klarheit und Präsenz, die nicht anklagt, sondern erinnert und aufklärt.
Und immer mehr Seelen geht es ebenso.
Jeder nimmt sich seine eigenen Wahrheit heraus oder eben nichts davon.
Wir dürfen führen und wegweisen, der höchsten göttlichen Wahrheit folgen.
Es gibt von Dir zu mir darum, wahre Liebesverbindungen zu pflegen.
Einander so zu begegnen, wie es sich gerade zeigt, ohne einen Deckel, eine Unzulänglichkeit, einen Zweifel drauf zu packen.
Ja, es bedeutet nackt zu sein, sich preiszugeben.
Doch nur dieser Weg führt für uns alle von der Zweiheit in die Einheit.
Es wird Zeit, die Dinge und Menschen gehen zu lassen, die in alten erstarrten Konstrukten feststecken, um in der eigenen Mitte dem Impuls der individuellen Wahrheit zu lauschen.
Es wird Zeit für Dich und Deine selbstbestimmten Handlungen, die nicht länger ferngelenkt sind.
Nur so können sich Energiefelder erhöhen, darf das Herzerwachen für jene vollzogen werden, die bereits auf dem Weg sind.
Im Verankern Deiner jeweiligen Wahrheit legst Du Dich selbst frei und erhebst Dich über den dunklen Sog uralter 3 D Mechanismen hinweg, die Dich niedrig und in Abhängigkeiten halten wollen.
Du steigst aus aus der umwölkten Dunstglocke aller Negationen, die über allem schwebt und sich wie Kleber an die Energiefelder haftet.
Es geht um Dein Bewusstsein, Deine Freiheit, Deine Selbstermächtigung, in jedem Bereich Deines Lebens und Liebens.
Du bist kein Mangelzustand.
Alle künstlich erzeugten Suggestionen der äußeren Welt sind Illusionen und Blasen einer Scheinwirklichkeit.
Hier liegt die Erklärung dafür, warum so viele in ihren Liebesverbindungen stagnieren und die Erfüllung einer gelebten Liebesverbindung, einer göttlichen Partnerschaft ausbleibt.
Zuerst geht es darum, in der Tiefe die Liebe in allen Facetten an Dich selbst zu verschenken, um dieses Feld auszudehnen und in die Meisterschaft zu führen.
Schalte Dein Innen frei, indem Du Dich selbst lebst und nur Deine eigenen Herzregeln befolgst.
Lasse Dir nichts überstülpen, was nicht Deine ureigene Energie repräsentiert und diese transportiert.
Erfüllung erhältst Du in Dir über die Anbindung an die göttliche Matrix der Liebe, welche dem Herzmagnetsog Deiner verinnerlichten Selbstliebe folgt.

In göttlicher Liebe schwingen WIR uns ein ~~~ Daniela
Empfangen: 16. September, 2017

~ Für Deine individuelle Seelen-Heilarbeit, kontaktiere mich gern ~
Email: daniela1204@gmx.net
Weitere Heilarbeit findest Du auf: danielakistmacher.de

Bild:

7 Gedanken zu “Vom Verlust wahrer Liebe und der Rückkehr nach Innen

  1. Danke Liebe Daniela
    Ich verfolge schon eine ganze Weile deine Botschaften aus der Geistigen Welt hier. Was an Botschaft kommt ist für mich sehr Stimmung Die Potaltage waren für mich sehr aufwühlend. Ich kenne meinen Dualpartner. Habe auch Kontakt zu ihm. Wenn wir beinander sind ist es wunderschön und innig auf der Herzenslinie. Ich bin Hochsensibel und fühle immer sehr tief.

    LG Meral

    Gefällt mir

    1. ich danke dir liebe meral … hochsensible seelen haben ihre ganz ureigene art mit dieser hochschwingenden liebe umzugehen … so viele neue blog-beiträge sind in vorbereitung und ich werde hier in der tiefe die dynamik für hochsensible näher beleuchten, da auch ich hochsensibel bin, es erst so richtig die letzten jahre durchdrungen und integriert habe … es ist endlos und gerade das gilt es zu erden, um es ins sein zu ziehen ❤

      Gefällt mir

  2. Hallo meine liebe Daniela,
    ich wollte mich mal wieder melden die letzte Zeit war auch bei mir sehr turbulent nicht nur aufgrund der ganzen zuletzt einströmenden Energieen, auch in mir selber stand ein großes Thema an in meiner Weiterentwicklung, wo es mir sehr schwer gefallen war mit umzugehen…
    Ich war bei einem Odteopathen meines Vertrauens der Herzensarbeit auch leistet über das Maß hinaus, weil es mir so schwer alles gefallen ist und mit dem selbst heilen hatte ich so wenig Zeit durch meine zwei kleinen Mäuse… Nunja auf was ich aber hinaus möchte
    Und genau das was ich gerade mache was mir auch mein osteopath sagte, schreibst du hier in deiner Perfektion in Textform… aber eins zu eins der gleiche Gund der da im Hintergrund steht…
    es fastziniert mich zutiefst wie deine Auffassungsgabe und auch Wiedergabe in Textform ist♥️ Es ist schön von solchen liebevollen und starken Herzensmenschen wie dir, in Perfektion geschrieben zu lesen… ♥️
    Meine Liebe Daniela wieder von Herzen Dank dafür und viel Geduld und Vertrauen in das was wir machen..
    ich drück dich ganz lieb🤗🤗🤗

    Gefällt 1 Person

  3. Ja, liebe Daniela, so ist es. Ich fühle es genau so. Die Welt ist wie ein Irrenhaus….. Auch ich halte durch und gebe nicht auf, denn wie Du an anderer Stelle bemerktest – es gibt keinen Weg zurück.
    Auch wenn es noch so zäh und beschwerlich erscheint.
    Im Moment habe ich einerseits das Gefühl von Stagnation und andererseits sind die Impulse so fein und präzise, auch so „abgedreht“ in gewisser Hinsicht…… Ich weiß das noch nicht einzuordnen. Auf jeden Fall ist es die Geduld, die auf eine harte Probe gestellt wird.
    Ich lese gerade die Bücher von Drunvalo zur Blume des Lebens und unserer „Herkunft“ . Tja, das macht alles großen Sinn…… aber wie geht es weiter mit uns???? Wenn ich dann auf die Straße gehe und die Menschen angucke, die NUR im Außen sind und diesem Schein hinterherjagen…… Irgendwie sehr komisch das alles……

    In großer Liebe und Verbundenheit
    Bärbel

    Gefällt 1 Person

    1. was also ist mit uns? dazu bekam ich heute, als ich mein höheres selbst fragte, ein bild … wir gehen in die innere meisterschaft, die innere stille, die meditation der seele … aktiv können wir nichts mehr tun … wir zentrieren den fokus … der wandel geschieht unaufhaltsam, viele bekomnen hiervon gar nichts mit … das gefühl heute … die vision eines tibetischen mönches in tiefer meditation, der sich auf seinen atem und sein herz konzentriert, in ihm ein ruhiger berg, ein innerer ozean aus wissen, weisheit und liebe … alles zieht an ihm vorbei und doch ist er präsent … ABER er interagiert nicht in chaotischen strudeln … es passt zu meinen träumen von heiligen buddhas seit einigen wochen und den heiligen udumbarablumen-feldern … wir werden beobachtet von der höchsten quelle, der intergalaktischen ebene, doch es wird kein sichtbares eingreifen stattfnden … das kam noch dazu ❤ ❤ ❤ klingt etwas rätselhaft, die auflösung zeigt sich erst noch ❤

      Gefällt mir

  4. Ja, der Wandel hat schon begonnen. Zeitgleich zu den Büchern kommen andere Texte und Informationen zu mir. Da wird endlich etwas ganz vollständig, was mir bisher immer noch gefehlt hat…… Das Puzzle kriegt gerade ganz viele Teile – ganz plötzlich…… Die innere Meisterschaft…. ja, so fühle ich es auch. Mein höheres Selbst will noch mehr gehört und gesehen werden von mir. Das habe ich heute erfahren….. Also – noch tiefer, noch stiller…… ja, es bleibt spannend!

    liebste Grüße! ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s